Zum Inhalt springen
Mit dem Eintrag „Meldungen“ legt man eine Nachricht an, deren Anfang nach dem Speichern automatisch auf der Startseite des Internet-Auftritts erscheint.

Der Beginn der Nachricht ist direkt unterhalb der Überschrift „Meldungen“ oder der vom User in der Konfiguration selbst erstellten Überschrift angeordnet. Mit einem Klick auf die Überschrift, das Bild oder Textfeld oder auf "Mehr erfahren ..." am Ende des Textes kann die komplette Nachricht gelesen werden.

Neue Meldung erstellen

Um eine Meldung/Nachricht neu zu erstellen, klickt man im Menü „Einträge“ auf „Meldungen“. Zunächst sieht man rechts eine Liste mit allen Meldungen, die im System vorhanden sind. Diese Liste kann nach eigenen Wünschen sortiert werden. Wenn man auf einen Eintrag klickt, kann er sofort bearbeitet werden. Mit einem Klick auf das Symbol Erde ganz rechts wird die Seite im Web angezeigt.

Für eine neue Meldung klickt man rechts oben auf das rote Feld „Neuer Eintrag“. Es öffnet sich eine Vorlage mit vier Reitern. Das grau unterlegte Feld rechts ist hier erklärt: https://handbuch.spdplus.de/handling-standards Wir widmen uns daher nur dem Erstellen der Meldung.

Teaser

Das Feld Titel der Meldung ist für die Überschrift der Nachricht reserviert.

Der Titel wird als Name der Seite von SPDplus übernommen und unter diesem Namen auf dem Server abgelegt, was man später in der URL der Seite im Browser sehen kann.

Das Feld „Imperia-ID“ ist bei neuen Seiten uninteressant. Bei migrierten Seiten steht dort die Nr., unter der die Seite bei Imperia abgelegt wurde.

Teaser Bild

Das Teaserbild erscheint auf der Startseite und wenn man die Meldung zum Lesen anklickt rechts neben der Headline. Die Anzeigegröße beträgt 600x337 Pixel (Seitenverhältnis 16x9), andere Formate werden auf diese Größe skaliert. Damit Bilder scharf sind, sollten sie nicht kleiner als die Anzeigegröße sein.

Wenn kein Bild eingefügt wird, wird der vorgesehene Platz unterdrückt und der Text nimmt die gesamte Breite ein.

Das Teaser-Bild wird automatisch in die Social Media übertragen, sofern dies im dritten Tab aktiviert wird. Wenn kein Teaser-Bild vorgesehen ist, wird für die Social Media-Auftritte das Bild genommen, das dafür in die Konfiguration eingestellt wurde.

Teaser-Text

Der folgende Bereich bietet Platz für den Text, der auf der Startseite und nach dem Klick auf den Menüpunkt "Nachrichten" in der Nachrichtenliste angezeigt wird. Er sollte auf die komplette Meldung neugierig machen, so dass der Besucher auch den Rest der Meldung liest.

In der Meldung wird der Text fett dargestellt. Er ist auf 255 Zeichen begrenzt.

Jetzt kann man noch Schlagwörter eingeben, die die Meldung charakterisieren. Zurzeit haben die Schlagwörter noch keine Funktionen, aber später sollen sie zur Übersicht von Themenbereichen eingesetzt werden.

Top-Meldung

Als Nächstes muss man entscheiden, ob die neue Meldung eine Top-Meldung ist.

SPDplus ordnet die Nachrichten auf der Startseite chronologisch. Die neueste Nachricht erscheint immer als erste. Wenn man jedoch eine Nachricht veröffentlichen möchte, die so wichtig ist, dass sie eine bestimmte Zeit als erste Meldung auf der Startseite verbleiben soll, dann schiebt man den Schiebeschalter nach rechts auf grün. Top-Meldungen erscheinen auf der Startseite einspaltig mit dem Hinweis "Was uns wichtig ist“. Diese Überschrift kann auf der Startseite im Meldungs-Modul geändert werden.

Anschließend teilt man dem System mit, bis zu welchem Datum die Nachricht als Top-Nachricht erscheinen soll. Nach Ablauf des Datums ordnet SPDplus die Nachricht automatisch chronologisch in die Nachrichtenliste ein.

Inhalt

Wenn man auf diesen Tab klickt, sieht man den eingegebenen Titel der Meldung, das Feld „Inhalt“ und darunter die Auswahl „Seiteninhalt“ und „Sondermodul“. Mit den Blöcken zur Seitengestaltung kann man jetzt die Seite aufbauen.

Social Media und Seo

Hier kann man bestimmen, dass die neu erstellte Nachricht automatisch in den eigenen Auftritten in Facebook und Co. veröffentlicht wird. Wenn die Seite fertig und gespeichert ist, kann man sie teilen. Dafür schiebt man den Schiebeschalter beim gewünschten Social-Media-Account nach rechts auf grün. Auf Wunsch kann man zu der Nachricht noch einen einführenden Text schreiben, der über dem geteilten Beitrag erscheint. Nachdem man das Ganze gespeichert hat, wird der Artikel automatisch auf die gewünschte Social-Media-Seite übertragen.

Achtung: Diese Funktion ist noch nicht aktiv, wird aber in Kürze freigeschaltet.

Unter dem Teilen-Feld seht ihr dann noch wie die Browser euren Auftritt im Web und bei den Social Media listen.

Robots

Am Fuß des Tabs kann man das Verhalten der Suchmaschinenroboter
festlegen. Voreingestellt ist die Indizierung der Seite und das Folgen
der Links, um auch die Zielseiten zu indizieren. Diese Einstellung ist
Standard.

Sprachversionen Foto: SPD-Bezirk Hannover

Sprachversion

Es ist möglich, eine Seite nicht nur in Deutsch, sondern auch in einer Fremdsprache anzulegen. Dafür haben wir die gängigsten Sprachen ausländischer Mitbürger und zusätzlich Plattdüütsch und leichte Sprache zur Verfügung gestellt.

Um eine Übersetzung zu veröffentlichen, klickt man die Sprache an, in der der Text zusätzlich veröffentlicht werden soll, füllt den Titel in der Fremdsprache aus und baut dann den Text analog zur deutschen Version.

Weitere Sprachen sind in der gleichen Vorlage möglich, dafür muss man nur wieder auf + Sprache klicken.

Wenn der Besucher die deutsche Version der Seite öffnet, sieht er rechts ein Dropdown-Menü „Weitere Sprachen“. Dort werden nur die Sprachen der Übersetzungen gelistet und mit einem Klick auf die Sprache öffnet sich die fremdsprachliche Seite.

Nach dem Speichern ist die Meldung sofort im Netz zu sehen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.