Zum Inhalt springen
Bühne des Bezirks Hannover Foto: SPD-Bezirk Hannover
Bühne des Bezirks Hannover Anfang 2020

Die Bühne ist der Kopf (Header) des Internet-Auftritts. In SPDplus hat sie das Format 1240 x 340 Pixel. Je nach Anzeigegerät wird die Bühne von den Browsern teilweise beschnitten. Immer zu sehen sind 770 x 340 Pixel. Es empfiehlt sich, Bühnen mit inhaltlichen Aussagen so zu gestalten, dass der Inhaltsbereich max. 770 x 340 Pixel beträgt und mittig in der Bühne angeordnet ist (siehe Bühne des Handbuchs).

Mögliche Gestaltungelemente der Bühne sind Bild, Bild mit Textblock oder Video. Darüber hinaus können mehrere – auch unterschiedliche - Bühnen hintereinander angelegt werden, die dann als Slider zu sehen sind.

Aufbau der Bühne Foto: SPD-Bezirk Hannover

Gestaltungselement Bild

Wenn der Auftritt in Imperia bereits ein Bühnenbild hatte, wird es an dieser Stelle auf der Startseite angezeigt. Da die Bühne in SPDplus größer ist, erscheint das alte Bühnenbild verzerrt und sollte an die neuen Maße (1240 x 340 Pixel) angepasst werden. Auch die alte Verlinkung – falls vorhanden – ist eingetragen. Im Vorschaumodus kann man schon einmal sehen, wie die Seite im Frontend aussieht.

Falls bereits ein Bild vorhanden ist, kann es mit einem Klick auf das x rechts unter dem Vorschaubild von der Startseite entfernt und ein anderes Bild eingebaut werden. Siehe weiter unten: Mediendatei einfügen. Die Verlinkung des Bildes ist ebenfalls weiter unten erklärt.

Man kann den Bildblock auch komplett löschen (siehe unten: Werkzeuge) und/oder durch ein anderes Element ersetzen.

Wenn die Bühne nur für eine bestimmte Zeit zu sehen sein soll, z.B. um für eine Veranstaltung zu werben, kann sie mit einem Start- und einem Enddatum versehen werden. Wenn kein Startdatum eingetragen wird, ist die neue Bühne nach dem Speichern sofort zu sehen. Am Enddatum wird die Bühne deaktiviert und die folgende Bühne (falls vorhanden) als erste angezeigt.

Unterhalb des ersten Bühnenblocks können weitere Bühnen für einen Slider erstellt werden: Bild, Bild mit Textbox und YouTube-Video stehen zur Auswahl. Durch Klicken auf das gewünschte Element erscheint ein neuer Block, der dem ausgewählten Inhalt angepasst ist.

Bühne Bild mit Text Foto: SPD-Bezirk Hannover

Gestaltungselement Bild mit Textbox

Dieses Gestaltungselement erzeugt eine Bühne, auf der rechts eine Textbox eingeklinkt ist. Das gesamte Bild sollte 1240 x 340 Pixel groß sein. Zu beachten ist, dass links nur etwa eine Breite von 720 Pixel zu sehen ist und dass die Textbox mit einem durchscheinenden weißen Feld unterlegt ist.

Der Bildteil ist etwa 720 Pixel breit, für die Textbox rechts daneben sind 520 Pixel reserviert. Bezüglich der Textlänge im Feld "Beschreibung" gibt es keine Beschränkungen, aber wenn der Text sehr lang ist, läuft er nach unten aus der Bühne heraus – das sieht nicht gut aus. Im Vorschau-Modus lässt sich das Aussehen überprüfen und anpassen.

Das Bild mit Textbox kann verlinkt und mit einem Start- und Ablaufdatum versehen werden.

Bühne mit Textblock Foto: SPD-Bezirk Hannover
Bühne mit Textblock
Bühne mit Video Foto: SPD-Bezirk Hannover

Gestaltungselement YouTube-Video

In die Bühne kann ein YouTube-Video eingebunden werden, das vom Besucher mit einem Klick aktiviert wird. Ihr braucht dafür den Shortcut des Videos (bei YouTube auf Teilen klicken, dann wird er sofort angezeigt) und ein Vorschaubild. Das Vorschaubild (beispielsweise ein Standbild aus dem Video) muss die Maße der Bühne (1240 x 340 Pixel) haben.

Auch diese Bühne kann mit Start- und Ablaufdatum versehen werden

Wenn ihr eure Bühnen fertig habt, bitte das Speichern nicht vergessen.

So sieht die fertige Video-Bühne aus (Beispielbild) Foto: SPD-Bezirk Hannover
So sieht die fertige Video-Bühne aus (Beispielbild)
Werkzeue zur Erstellung der Bühne Foto: SPD-Bezirk Hannover

Werkzeuge

In jedem Block für eine Bühne sind rechts oben zwei Symbole angeordnet, ein Zahnrad und eine Raute. Beim Klick auf dem Pfeil neben dem Zahnrad öffnet sich ein Popup-Fenster, in dem Optionen für das weitere Vorgehen gelistet werden.

Einklappen

Bezieht sich auf den aktuellen Block. Mit einem Klick darauf werden die Blockelemente unsichtbar, nach einem erneuten Klick wird alles wieder sichtbar.

Deaktivieren

Es ist möglich, einen Block für die Bühne zu deaktivieren, dann erscheint er nicht im Frontend. Ebenso kann er wieder aktiviert werden. Das ist praktisch, wenn man eine Standardbühne hat, aber kurzfristig eine andere benötigt. Die Standardbühne bleibt so erhalten und muss nicht neu aufgebaut werden.

Löschen

Der komplette Block für die Bühne wird gelöscht.

Die letzten drei Punkte benötigen keine Erklärung.

Rechts vom Zahnrad befindet sich eine Raute, das ist der Anfasser. Wenn man mit der Maus auf den Anfasser klickt und die Maustaste gedrückt hält, können mit dem Anfasser die Blöcke bequem verschoben werden, um sie neu zu ordnen.

Einbau Bild in Bühne Foto: SPD-Bezirk Hannover

Mediendatei einfügen

Für ein neues Bild klickt man auf „Datei einfügen“. Jetzt kann man in der Mediendatenbank ein Bild auswählen oder ein neues Bild hochladen. Man markiert das gewünschte Bild und klickt dann unten rechts auf das rot unterlegte Feld „Auswählen“ Ein Doppelklick auf den Bildtitel hat den gleichen Effekt.

Wenn das Bild in dem Block erschienen ist, muss man mit einem Doppelklick auf das Bild die Bildinformationen aufrufen, um dort Alternativtext, Beschreibung und Copyright einzufügen.

Verlinkung der Bühne Foto: SPD-Bezirk Hannover

Verlinkung der Bühne

Die Bühnen (außer Video) bieten die Möglichkeit, sie zu verlinken. Dafür gibt es Links unten im Block das Feld Link. Vorgegeben ist Eintrag, das heißt eine Verlinkung mit einer Seite innerhalb des Auftritts. Wenn man auf „Auswählen“ klickt, öffnet sich ein Popup, in dem man alle für den Auftritt erstellten Seiten sieht.

Verlinkung der Bühne Foto: SPD-Bezirk Hannover

Wenn man beispielsweise einen Termin verlinken möchte, kann man die Liste durch Klick auf Termine (in der Liste links) einschränken. Darüber hinaus kann man das Eintragsdatum auf- oder absteigend sortieren. Man kann auch einen Suchbegriff ganz oben eingeben. Wenn die zu verlinkende Datei gefunden wurde, markiert man sie mit einem Mausklick und klickt unten rechts auf „Auswählen“. Somit ist die Seite mit der Bühne verlinkt.

Eine zweite Option ist die Verlinkung einer URL. Wenn man diese Option wählt, kann man eine externe Seite verlinken (http:// oder https:// beim Link nicht vergessen).

Wenn man in dem Kästchen rechts „In neuem Fenster?“ ein Haken setzt, wird die verlinkte Seite in einem neuen Fenster bzw. Tab geöffnet.